Europa-Jugendtag 2009

Neuapostolische Kirche - 21. bis 24. Mai 2009 in Dsseldorf

Bericht vom 23.04.2010

Zu Besuch bei der Standbesatzung der „Alphütte“

45 Mitglieder der Gemeinde Marburg-Süd (Neuapostolische Kirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland) besuchten über das Osterwochende 2010 die Schweiz. Mehr als 550 Kilometer legten sie zurück, bis sie Belp erreichten. Den Ort, wo Teile des "Personals" der Alphütte zu Hause ist.

Im Oktober kam es zu einem Besuch von Jugendlichen der Gemeinde Belp in Marburg-Süd. Vorausgegangen war die Ersteigerung der „Schweizer Alphütte“ während des Europa-Jugendtags (EJT) im Mai 2009 durch Jugendliche der Gemeinde Marburg-Süd (wir berichteten). Sie steht nun auf dem Kirchengelände und dient als Begegnungsstätte nach dem Gottesdienst.

Im Konvoi nach Belp

Der Gegenbesuch der Marburger war für Ostern 2010 vereinbart. Er stand unter dem Motto: „Wer da will, der komme!“. Und so machten sich elf Jugendliche, 23 Erwachsene und elf Kinder am Karfreitag auf den Weg. Auf dem letzten Rastplatz vor Belp wurden die elf Pkw der deutschen Gruppe mit Fahnen in den EJT-Farben und dem Aufdruck „Gemeinschaft, die Freu(n)de schafft“ geschmückt. Und so fuhr der Konvoi in Belp ein.

Sehr herzlich begrüßten die Gastfamilien die Gäste aus Deutschland. Fast alle Jugendlichen waren beim Vorsteher der Gemeinde Belp untergebracht: Schlafmöglichkeiten wie beim Europa-Jugendtag, nur wesentlich luxuriöser, denn die Jugend brauchte diesmal keine Isomatten mitbringen.

Am Samstag war vormittags eine Stadtführung in Bern geplant, nachmittags vergnügten die Jugendlichen sich bei Spiel und Spaß in der Sporthalle der Stadt. Das Sport-Event „Das Mittelalter lebt“ wurde organisiert durch die Jugendlichen des Bezirkes Bern-Süd. Am Abend wurden die Gäste mit typischem Schweizer Raclette verwöhnt.

Gemeinsame Musikvorträge

Am Ostersonntag hielt Bezirksälteste Blaser den Gottesdienst. Mitgestaltet wurde er durch einen gemeinsamen Chor der beiden Gemeinden sowie einen Vortrag des Flötenchores der Gemeinde Marburg-Süd. Am Mittag versammelten sich die Belper und Marburger zum gemeinsamen Grillieren und gemütlichem Beisammensein.

Am Ostermontag galt es dann wieder, Abschied zu nehmen. Um 10 Uhr war Treffpunkt an der Kirche. Nach einem Liedvortrag und einem gemeinsamem Gebet verabschiedete man sich herzlich voneinander. "Weitere Gegenbesuche sind geplant und werden bestimmt umgesetzt", berichten die Jugendlichen aus Marburg.

Galerien
Zu Besuch bei den Erbauern der „Alphütte“

Text: Armin Raab
Christiane Kusenberg
Frank Schuldt
Fotos: Neuapostolische Kirche Marburg-Süd
NAK Schweiz